Jungradler beim Bahntraining in Stein

Beitrag von Roger Kalt, publiziert am 2009-07-25T19:22:00

Um auf einer echten Radrennbahn trainieren zu können gibt es in der Schweiz nicht viele Orte wo das möglich ist. Am nähesten liegt die Offene Rennbahn in Zürich Oerlikon.

Doch auch auf einer 400m Leichtathletikbahn ist ein Bahntraining möglich. Dazu sprachen sich die Jungradlerleiter mit den Verantwortlichen des TV Stein ab und durften im JR Training die dortige Rundbahn beim Sportcenter Bustelbach benützen.

Von den anwesenden Jungradlern war bisher nur eine schon jemals auf einer Radrennbahn gefahren, die anderen waren Neulinge. Zum Einstieg gabt es einen kurzen Theorieblock mit den wichtigsten Linien und Markierungen, mit den wichtigsten Verhaltensregeln sowie über die richtige Fahr- und Ablösetechnik auf der Rennbahn. Denn schliesslch war das Ziel möglichst viele neue Bewegungserfahrungen zu sammlen ohne dabei Crashs zu bauen(*). In zwei Gruppen drehten die Jungradler etliche Runden mit ihren Leitern und übten das Ablösen, das Kurvenfahren sowie das Windschattenfahren auf der Rennbahn.

Als Zückerchen wurde zum Schluss ein 400m Einzelzeitfahren fliegend durchgeführt.

Rangliste Jungradler:
1. Alyson, 36.7s
2. Valentin, 37.3s
3. Michael, 37.5s
3. Tanja, 37.5s
5. Dominik Weber, 38.1s
6. Daria, 41.3s
7. Patrice, 43.9s
8. Dominik Weiss, 49.1s 

Rangliste Leiter:
1. Dieter, 29.0s
2. Felix, 33.0s
3. Dominik, 33.3s
4. Beat, 34.9s

(*) Für einen beinahe Crash sorgte ein Fussball, der nur wenige Meter vor der gesamten Gruppe über die Fahrbahn zu fliegen kam!

Scroll to Top